,

Die Arbeit mit der Garrocha Teil 2

Manolo-Oliva-Garrocha

Andalusische Woche in Niederbayern: Im August 2015, einem Sommermonat, den man tatsächlich auch in Deutschland als Sommer bezeichnen kann, nahm ich in Mengkofen auf Widum bei Andrea Auer an meinem 3. mehrtägigen Kurs mit Manolo Oliva teil.
Andalusischer Trainer, andalusisches Pferd und andalusische Temperaturen!
Da liegt es doch auf der Hand, neben der intensiven Dressurarbeit auch einen Blick auf die Arbeit der Vaqueros (spanische berittene Rinderhirten) zu werfen und sich von Manolo die Arbeit mit der Garrocha demonstrieren zu lassen!

Einer der Kursteilnehmer, Thomas Schädle mit seinem PRE-Walllach Destacado de la Cruz, ließ sich von Manolo Oliva in einer seiner Einheiten die Arbeit mit der Garrocha erklären.
Das war auch für uns Zuschauer die einmalige Gelegenheit, ein wenig theoretischen und praktischen anschaulichen Unterricht zu bekommen. Manolo erklärte zuerst am Boden die Basics im Umgang mit der Garrocha und später auch die Haltung und Handhabung auf dem Pferd.
Die Garrocha wird immer rechts getragen. Die Spitze niemals in den Boden rammen – sie dient dazu, Rind oder Stier zu treiben und umzustoßen. Außerdem macht es Sinn, ein langärmeliges Oberteil zu tragen, da die Garrocha auf dem Arm aufliegt.

Die Garrocha

Der Vaquero, der berittene Rinderhirte Spaniens, benutzt eine ca. drei bis vier Meter lange, hölzerne Treibestange, die Garrocha.
Die Garrocha ist ein 5-7 cm dicker Holzstab, der traditionell zum Treiben und Selektieren von Rindern und Stieren genutzt wird.
Vor allem die Kampfstiere werden mit diesem langen Hirtenstab dirigiert und zu Boden gebracht – dadurch ist immer genügend Abstand zwischen Pferd und Rind.
Der Vaquero reitet aufrecht mit einhändiger Zügelführung und fast nur in den Gangarten Schritt und Galopp. Er benötigt ein wenidges, nervenstarkes Pferd, das sich gut versammeln läßt und auf minimale Hilfen sofort reagiert, da meist in engem, unübersichtlichen Gelände gearbeitet wird.

Mit der Garrocha werden im Show-Reiten vielfach Reitkunststücke gezeigt (das sog. Garrocha-Reiten), wobei der Reiter die Handhabung dieses Hirtenstabs darstellt und zusätzlich enge Wendungen im Schritt und Galopp  um die aufgestellte Stange und auch unter der Garrocha hindurch dreht.

Die Handhabung der Garrocha

Garrocha – Demonstration auf PRE-Wallach Destacado de la Cruz

Um uns dem Umgang mit der Garrocha zu demonstrieren ritt Manolo Oliva das Pferd von Thomas Schädle, Destacado de la Cruz. Er hat zuvor noch nie auf Destacado gesessen. Dennoch konnte er uns sehr schön die wichtigsten Basics im Umgang mit der Garrocha zu Pferd näher bringen.

Die Arbeit mit der Garrocha -Teil 1

In meinem Blogbericht zur Equitana 2015 findest du 2 Videos zur Arbeit mit der Garrocha mit Kenzie Dysli und Luis Miguel Correa Roman: Equitana 2015 – Die Arbeit mit der Garrocha

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.