Meine neue Leidenschaft: Reiten mit der  Garrocha – Tanz mit dem Pferd.
Seitdem ich mich näher mit dem iberischen Pferd und der iberischen Reitweise befasse begeistern mich die Darbietungen der Vaqueros mit ihren wendigen, rittigen Pferden und mit der Garrocha, ihr Tanz mit der Garrocha.
Mit der Garrocha werden im Show-Reiten vielfach Reitkunststücke gezeigt (das sog. Garrocha-Reiten), wobei der Reiter die Handhabung dieses Hirtenstabs darstellt und zusätzlich enge Wendungen im Schritt und Galopp um die aufgestellte Stange und auch unter der Garrocha hindurch dreht.
Voraussetzung ist die einhändige Zügelführung und ein gut ausgebildetes Pferd.
Für die einhändige Zügelführung braucht man ein Pferd, das so weit ausgebildet ist, dass es fein auf Sitz- und Beinhilfen reagiert. Die Grundlagen dazu sind die Lektionen der Klassischen Reitweise und der Doma Vaquera.
Die Zügel werden nur noch zum Stellen des Pferdes gebraucht.

Die Garrocha

Die Garrocha ist ein 3 bis 4cm dicker und ca. 3.20 bis 3,80m langer Holzstab, der traditionell zum Treiben und Selektieren von Rindern und Stieren genutzt wird.
Vor allem die Kampfstiere werden mit diesem langen Hirtenstab dirigiert und zu Boden gebracht – dadurch ist immer genügend Abstand zwischen Pferd und Rind.
Der Vaquero reitet aufrecht mit einhändiger Zügelführung und fast nur in den Gangarten Schritt und Galopp. Er benötigt ein wenidges, nervenstarkes Pferd, das sich gut versammeln läßt und auf minimale Hilfen sofort reagiert, da meist in engem, unübersichtlichen Gelände gearbeitet wird.

Unser erster Garrochakurs bei Florian Müller

Und dann war es endlich soweit: unser erster Garrochakurs vom 12.-13.05.2016 auf der Anlage von Dana Schädle.
Unser Trainer war Florian Müller, der uns sehr ruhig und kompetent vieles über den richtigen Umgang mit der Garrocha, über die Grifftechniken und Drehungen vermittelte.
Zu meiner allergrößten Überraschung war Veneroso absolut cool, mit höchster Konzentration und sehr eifrig bei der Sache. So konnte ich mich auf den Unterricht und den Umgang mit dieser doch sehr langen und auch schweren Holzstange konzentrieren.

Ich startete mit einer leichten Bambusstange, um überhaupt erst einmal ein Gefühl für das Handling mit einer solch langen Stange zu bekommen. Nachteilig ist jedoch, dass die Bambusstange sehr uneben und huppelig ist und dadurch, und durch ihr geringes Gewicht, nicht sonderlich gut durch die Hand gleitet (Fotos: Dana Schädle).
Ich wechselte recht schnell auf eine schwerere, glatte Fiberglasgarrocha. Damit ging es schon besser, doch empfand ich sie auch als nicht so rutschig, irgendwie klebte sie in meiner schwitzigen Hand.
Ich entschied mich für die lange, glatte und wunderschöne Garrocha (handmade by Carsten Witschel) meiner Reitkollegin Alexandra und hatte damit ein sehr gutes Gefühl. Sie glitt wunderbar durch die Hand und an das Gewicht und die Länge werde ich mich mit der Zeit gewöhnen.

 

Was wir uns erarbeiteten

Ich möchte euch anhand der Videos, die Simona Montanari und Daniela Schiller freundlicherweise von uns aufgenommen haben, erläutern, wie sich unser Kurs aufbaute und wie unser Training ablief. Ich schreibe einige Kommentare dazu, doch die Erläuterungen von Florian Müller in den einzelnen Filmen sind sehr aussagekräftig und ich könnte sie mit meinen eigenen Worten nicht besser erklären.

Aufnehmen der Garrocha

Das Aufnehmen der Garrocha – damit geht es los. Im Video erklärt Florian, dass ich parallel zur Garrocha reite, meine Hand im Untergriff öffne, die Hand drehe und die Garrocha durch die nun wieder leicht geschlossene Hand nach oben gleiten lasse. Im richtigen Moment kann ich sie dann auf die Schulter aufnehmen.

Es ist ganz schön schwierig, die schwere Stange auf der Schulter auszubalancieren – üben, üben, üben.

Garrocha aufnehmen von links – Schwerstarbeit. Wenn ich mir das Video so anschaue muss ich selber lachen

Garrocha über die rechte Schulter von rechts nach links und von links nach rechts

Das ist schwierig für mich und wie brav Veneroso mitmacht, bis auf einen kleinen Aufreger.

Auf dem Zirkel um die ruhig liegende Garrochaspitze herum reiten

Hier kommt es darauf an, auf einem schönen Zirkel um die ruhig liegende Garrocha zu reiten. Ich halte die Garrocha locker im Untergriff und gleiche einen unrund werdenden Zirkel über leichtes Durchrutschen lassen der Garrocha durch meine Hand aus. Ich muss darauf achten, die Garrocha immer vor meinem Körper zu halten.

Garrocha in der Armbeuge und den Boden pflügen

Ich nenne es die Jesus Morales Sanchez-Nummer und die macht riesig Spaß und wird richtig toll, wenn wir fleißig üben. Mein Blick sollte immer auf die Garrochaspitze gerichtet sein, der Oberkörper sollte nach seitwärts hinten Richtung Garrochaspitze drehen.

Halbe Pirouette

Die Garrocha wird in der Wendung über den Kopf von Veneroso geführt.

Ganze Pirouette

Wir brauchten mehrere Anläufe, bis ich verstanden habe, dass ich nicht nach links, sondern nach rechts weitereiten muss, um die ganze Pirouette ausführen zu können. Doch welch ein erhebendes Gefühl, als es dann endlich gelang.

Galopp linke Hand

Unsere ersten Galoppversuche, einhändig. Ziemlich zum Ende des Kurses wollte ich unbedingt einmal galoppieren. Veneroso war einerseits schon ziemlich müde, andererseits sind enge Volten noch zu schwierig für uns. Doch ich war und bin ungemein stolz auf mein Pferd und auf mich.

Aus der Ecke kehrt und Traversale linke Hand

Mit dieser Lektion beendeten wir unseren Anfängerkurs bei Florian Müller.

Reiten mit der Garrocha – meine neue Leidenschaft

Ich bin vollkommen überwältigt von all den wunderbaren Abenteuern, die ich zusammen mit Veneroso erleben darf.
Wie stolz es mich macht, von einem Trainer wie Florian Müller zu hören, dass Veneroso wirklich cool sei und das wir Talent hätten.
Ich erinnere mich daran, wie Veneroso als scheues, verängstigtes, dünnes, schlecht gerittenes Pferdchen zu mir kam und freue mich so sehr darüber, wie prächtig er sich entwickelt hat und wie sehr er mir vertraut.
Und nun haben wir zu unserer Leidenschaft Working Equitation eine weitere für uns entdeckt: das Reiten mit der Garrocha.
Es macht so wahnsinnig viel Freude zu erleben, wie rittig Veneroso geworden ist. Ich konnte mich in unserem Kurs voll und ganz auf den Unterricht und den Umgang mit dieser langen schweren Holzstange konzentrieren und Veneroso bewegte sich unter mir immer genau dahin, wo ich hin wollte.
Einhändige Zügelführung, das bedeutet, dass Veneroso tatsächlich fein auf Gewichts- und Beinhilfen reagiert. Das alles verdanken wir vor allem den phantastischen Reitlehrern, die uns in den letzten zwei Jahren mit Rat und Tat zur Seite standen, allen voran Esther Anna-Maria Maurer und Manolo Oliva.
Meine eigene Garrocha ist gekauft und nun können wir unser ohnehin schon sehr abwechslungsreiches Training durch ein weiteres großartiges Element erweitern.
Es passt alles so wunderbar zusammen: die Klassische Reitweise als Basis für alles, Working Equitation mit seinen Elementen Dressur, Trail und Rinderarbeit (unser erster Rinderarbeitskurs steht im April an), Ausritte in unser phantastisches Gelände, Boden- und Freiarbeit, die Equikinetic und das Reiten mit der Garrocha.
Wie sehr sich mein Leben in den letzten Jahren verändert hat, wie reich es geworden ist. Wie viel mehr kann man mit seinem Pferd erleben als nur die englische Reiterei.
Ich bin glücklich darüber, nach 25 Jahren Reitpause, diese Vielfalt der Reiterei für mich entdeckt zu haben.

Zum Abschluss ein Video von einem der Meister des Garrocha-Reitens:

Jesus Morales Sanchez

2 Kommentare
  1. Birgit
    Birgit sagte:

    Hallo Claudia,

    wow – Veneroso hat sich wirklich toll entwickelt. Vom schmächtigen nervösen Pferdchen zum coolen Spanier den man sogar einhändig mit Garrocha reiten kann. Respekt! Macht weiter so … 🙂

    Liebe Grüße
    Birgit und Ventolero

    Antworten
    • Let´s go working!
      Let´s go working! sagte:

      Hallo Birgit,

      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich bin wirklich wahnsinnig stolz auf meinen kleinen Veneroso! Vergangenes Wochenende haben wir uns auch in der Rinderarbeit bewährt :-). Bericht folgt, es war phantastisch, nur leicht getrübt durch mal wieder einen falsch gepolsterten Sattel und die daraus entstehenden Probleme. Aber trotz aller Widrigkeiten: Veneroso wird immer cooler!

      Liebe Grüße,
      Claudia

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.